Sommer, Sonne, Ohrenwonne

„Meine Ohren sind jetzt 20 Jahre jünger“ – „Ich hatte schon vergessen wie der Sommer klingt“ – „Ich freue mich jeden Morgen über das Erwachen der Natur“ … solche und ähnliche Aussagen von erstversorgten Hörgeräteträgern sind keine Seltenheit. Sie entdecken das Leben wieder neu, in neuer Hörqualität, und viele „Neuhörer“ feiern und genießen die Leistungen ihrer Hörsysteme voller Freude und Begeisterung. Damit das so bleiben kann, gilt es einiges zu beachten, speziell im Sommer und auf Urlaubsreisen.

Sommer, Sonne, Ohrenwonne

Hörgeräte im Sommer – worauf muss ich achten?

„Meine Ohren sind jetzt 20 Jahre jünger“ – „Ich hatte schon vergessen wie der Sommer klingt“ – „Ich freue mich jeden Morgen über das Erwachen der Natur“ … solche und ähnliche Aussagen von erstversorgten Hörgeräteträgern sind keine Seltenheit. Sie entdecken das Leben wieder neu, in neuer Hörqualität, und viele „Neuhörer“ feiern und genießen die Leistungen ihrer Hörsysteme voller Freude und Begeisterung. Damit das so bleiben kann, gilt es einiges zu beachten, speziell im Sommer und auf Urlaubsreisen.

Besser hören – und der Mensch blüht auf? Es stimmt tatsächlich, fragen Sie mal unsere Hörakustiker/innen in Ihrer Nähe. Die Erfahrung zeigt, dass neue Hörsysteme dem Leben unserer Kunden oftmals eine drastische, positive Wendung geben. Begeisterung, Enthusiasmus, Dankesbriefe und Lobeshymnen, das alles kommt durchaus vor und zaubert auch uns ein Lächeln ins Gesicht. Dann, in den ersten Wochen und Monaten nach der Eingewöhnungszeit für Mensch und Technik, lässt die Begeisterung naturgemäß nach. Und das ist gut so, auch wenn es widersprüchlich klingen mag. Denn je weniger sich ein Hörgerätträger mit seinem System beschäftigt, desto mehr hat er sich an die neue Lebensqualität gewöhnt. Die Krux dabei: Feine Technik bedarf einer steten Aufmerksamkeit, vor allem im Sommer, in der Urlaubszeit. Warum ist das so? Und was ist zu beachten?

Fünf Sommertipps für Ihre Hörsysteme

Warme Jahreszeiten verbringen wir Menschen nur allzu gern draußen in der Natur, speziell den Sommer und die Urlaubszeit. Für Hörgeräte bedeutet das in der Regel Konfrontationen mit Wärme, Wasser, Sand und Sonnenmilch. Abgesehen davon, dass Hörsysteme wie alle Geräte keine Hitze und schon gar keine direkte Sonnenbestrahlung mögen, gibt es ein paar Tipps, die Sie als Hörgeräteträger im Urlaub bzw. vor Reiseantritt beherzigen sollten:

1) Der Technik-Check:

Nicht ist ärgerlicher, als wenn im Urlaub plötzlich ein Hörgerät nicht mehr oder nicht mehr so gut wie sonst funktioniert. Deshalb: Die Hörgeräte vor dem Urlaub sicherheitshalber nochmal vom Hörakustiker durchchecken lassen, dann haben Sie Gewissheit, dass alles funktioniert und können entspannt starten.
 
2) Zubehöre nicht vergessen

Ein sanftes trockenes Pflegetuch, die speziellen Reinigungsmittel fürs Hörgerät sowie Ersatzbatterien bzw. Ladestation für Akkuhörgeräte (und ggf. Stromadapter fürs Ausland) sollten zusammen mit der Aufbewahrungsbox auf jeder Packliste stehen. Gerade im Urlaub werden Sie es gut gebrauchen können.
 
3) Vorsicht beim Eincremen

Hörgeräte vor Cremes und Sonnenmilch schützen, da die feinen Öffnungen der Mikrofone und Lautsprechersysteme sonst verstopfen könnten. Faustregel: Hörsysteme ablegen, Gesicht eincremen, Hörsysteme einsetzen.
 
4) Wasser & Hitze meiden

Hörgeräte sind Hightech-Systeme mit hochempfindlichen Komponenten im Inneren und sollten daher vor direktem Wasserkontakt und zu viel Sonne/Hitze geschützt daher. Übrigens sind auch spritzwassergeschützte Hörgeräte nicht gegen dauerhafte Nässe gewappnet.

5) Trockenbox mitnehmen

Ein plötzlicher Regenschauer oder Schweiß auf der Haut – das ist schnell passiert. Dennoch sollten Sie feucht gewordene Hörgeräte niemals trockenföhnen, sondern mit offenem und leeren Batteriefach trocknen lassen. Idealerweise nutzen Sie dafür eine Trockenbox, darin geht’s deutlich schneller und die Feuchtigkeit wird gründlich beseitigt.

Nach dem Urlaub: zum Fachmann für Hörsysteme

Ob Sie nun einen Strandurlaub oder eine Städtereise machen, die Trockenbox ist auf jeden Fall ein sinnvoller Reisebegleiter, denn im Sommer kommt man nur allzu leicht ins Schwitzen. Sollte es trotz aller Vorsicht und Fürsorge dennoch zum „Reinfall“ ins Wasser oder „Unfall“ am Strand kommen, nutzen Sie gern unseren Service in Ihrer Rhein-Neckar-Akustik-Filiale vor Ort. Wir überprüfen Ihr Hörsystem auf volle Leistungs- und Funktionsfähigkeit und unterziehen es einer professionellen Reinigungsprozedur. 

© 2022 Rhein-Neckar-Akustik ImpressumDatenschutzLoginCookie-Einwilligung ändern
made by zeitlosdesign