Gehörschutz vom Hörakustiker – der Ohrschutz vom Profi

Gehörschutz wird immer wichtiger, denn der Umweltlärm nimmt zu. Das Gehör ist ein feines, hoch sensibles Sinnesorgan. Starker Lärm und akustischer Stress können irreparable Gesundheitsschäden verursachen. Lassen Sie es nicht dazu kommen, schützen Sie Ihre Ohren, Ihr Gehör vor Dauerstress und dauerhaft hoher Lärmbelastung. Mit Gehörschutz vom Profi ist das ganz leicht. Erfahren Sie jetzt mehr über die verschiedenen Arten von Gehörschutz und wie Sie Ihre Ohren vor lärmbedingten Gehörschäden mit speziell für Sie gefertigtem Gehörschutz schützen.

Warum ist Gehörschutz wichtig?

Gutes Hören und Verstehen ist ein elementarer Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens und ein maßgebender Faktor für hohe Lebensqualität. Ein intaktes Gehör ist dafür unverzichtbar; wir brauchen unsere Ohren – beide. Wird das Gehör über ein normal verträgliches Maß hinaus strapaziert oder überlastet, kann es zu irreparablen Hörstörungen und Gehörschäden kommen. Solche Gehörschädigungen vermindern nicht nur das Hörvermögen, sie können auch das körperliche Balancegefühl des Menschen beeinträchtigen, denn ein intaktes Gehör ist für unseren Gleichgewichtssinn unverzichtbar.

Wenn Sie persönliche Fragen zum Thema Individueller Gehörschutz haben, sprechen Sie mit Ihrem Hörakustiker vor Ort, er ist Profi in Sachen Gehör und Gehörschutz.

Das Ohr: Wie funktioniert unser Gehör?

Das menschliche Gehör ist ein komplexes Sinnesorgan und besteht im Wesentlichen aus drei Bereichen: Außenohr, Mittelohr und Innenohr. Das Ohr bzw. Außenohr ist der sichtbare Teil des Gehörs. Vereinfacht gesagt, fängt hier das Hören an, indem wir akustische Schallwellen mit den Ohrmuscheln „auffangen“.

Das Außenohr umfasst die gesamte Ohrmuschel bis zum Ohrläppchen sowie den äußeren Teil des Gehörgangs. Durch die muschelartige Form der Ohren und den trichterförmigen Übergang zum äußeren Gehörgang gelangen die Schallwellen gebündelt ins Ohren-Innere – an die Schwelle zum Mittelohr. Hier sitzt das Trommelfell, das unser Innenohr vor Umwelteinflüssen abschirmt. Es wirkt wie eine hoch sensible Membran, die auftreffende Schallwellen in feinste Schwingungen übersetzt und an drei zusammenhängende Gehörknöchelchen überträgt: Hammer, Amboss und Steigbügel.

Das Mittelohr ist praktisch die Konzerthalle der Ohren (Hörakustiker sprechen von der Paukenhöhle), wo die Schwingungen des Trommelfells bis um das 20-fache verstärkt und ans Innenohr weitergeleitet werden. Das Umwandeln der Schallwellen in Schwingungen ist die eigentliche Trommelfellfunktion.

Im Innenohr, bestehend aus Hörschnecke und Bogengängen, ist das Zentrum des menschlichen Gehörs zu Hause. Dabei ist die Hörschnecke sozusagen die Kommandozentrale des Gehörs, denn in ihr befinden sich Tausende winziger Sinneshärchen. Diese Haarsinneszellen funktionieren als Mikrofon und leiten die Schwingungen als elektrische Impulse über Hörnerven an das Gehirn weiter.

Was ist schädlich für die Ohren?

Schädlich für die Ohren ist im Grunde alles, was vom normalen Maß abweicht. Das kann sowohl erhöhte Lautstärke durch Verkehrslärm oder Kinderlärm sein, aber ebenso das Reinigen der Ohren bzw. Gehörgänge betreffen. Erste Beeinträchtigungen des Gehörs entstehen z.B. durch Cerumen (Ohrenschmalz) im Gehörgang, da die eintreffenden Schallwellen nur in gedämpfter Lautstärke auf das Trommelfell treffen. Das Trommelfell kann nicht mehr einwandfrei funktionieren und das Innenohr nur in eingeschränkter Form mit Informationen versorgen.

Die häufigste Ursache für Hörprobleme ist das altersbedingte Verschleißen und Absterben der feinen Haarsinneszellen. Diese Gefahr ist allerdings auch durch hohe Frequenzen (Knalltrauma) oder bei hoher Beanspruchung über längere Zeiträume hinweg gegeben.

Gesundheitliche Folgen von Lärm

Die gesundheitlichen Folgen von Lärm sind noch nicht erschöpfend erforscht, und doch sind bereits zahlreiche negative Auswirkungen von Lärm auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit bekannt. Die Folgen von Lärm betreffen den gesamten menschlichen Organismus. In besonderem Maße gilt dies für Lärm als Stressfaktor in den Kategorien Verkehrslärm, Industrielärm, aber auch als Freizeit- oder Kinderlärm in der Nachbarschaft (Umweltlärm).

Welcher Gehörschaden kann durch Lärm entstehen?

Lärm kann das Gehör irreparabel schädigen, das ist leider Fakt. Dabei sind Umfang und Intensität der Gehörschädigung stark abhängig vom Grad des Lärmpegels und der Dauer der Lärmeinwirkung.

Bereits in der Freizeitindustrie lauern viele Gefahrenmomente für das menschliche Gehör, denn ein akuter Gehörschaden kann sich schon nach einem Disco-Besuch oder Rockkonzert einstellen. Eine Stoffwechselstörung des Organismus kann dabei zu plötzlichem Hörverlust oder Beeinträchtigungen des Hörvermögens führen. Die Folgen des Lärms äußern sich dann z.B. durch Ohrgeräusche (Tinnitus), als Klingeln oder Pfeifen, ebenso gut als Rauschen im Ohr. Das einzige Positive am akuten Gehörschaden ist, dass sich das Gehör in der Regel nach ein bis zwei Tagen davon erholt hat.

Ein dauerhafter Gehörschaden durch Lärm kann z.B. entstehen, wenn sich das Ohr zu nahe an einer Detonation befindet. Bei einer Lärmeinwirkung dieser Stärke ist davon auszugehen, dass die hoch sensiblen Sinneshaarzellen im Innenohr bleibenden Schaden davontragen, sei es durch mechanisches Zerbrechen der feinen Haarzellen oder durch eine schlechtere Feindurchblutung des Innenohrs.

Irreparable, also für den Rest des Lebens bleibende Gehörschäden äußern sich z.B. durch schlechtes Sprachverstehen und ungenaues Richtungshören. Vor allem aber können Betroffene nicht mehr normal gut hören; sie nehmen Gespräche und Töne nur noch verzerrt wahr und haben mitunter große Schwierigkeiten, leise Töne überhaupt noch wahrzunehmen.

Kann Lärm Folgen für die Gesundheit haben?

Ein klares „Ja“. Lärm hat gravierende Folgen für die Gesundheit. Es beginnt bereits mit dem nervlichen Stress, den enorm hohe Lärmpegel oder permanent hörbare Lärmquellen auslösen. Verspannungen und Kopfschmerzen zählen zu den häufigsten direkten Folgen von Lärm.

Der wütende Ausdruck „Ich hab so einen Puls!“ deutet schon an, dass der menschliche Körper häufig mit steigendem Blutdruck auf Lärm reagiert. Das Herz schlägt schneller, der Organismus reagiert abwehrend. Dies zeigt sich z.B. durch messbare Abweichungen der Hirnströme oder durch plötzlich größere Pupillen. Auch Verdauungsbeschwerden und Herzkreislaufprobleme können die gesundheitliche Folge von Lärm sein.

Eine Studie der Weltgesundheits-Organisation (WHO) hat den Nachweis erbracht, dass Menschen, die in Folge von Lärm unter Schlafstörungen leiden, gleichfalls erhöhte Gesundheitsrisiken haben, z.B. Allergien zu entwickeln oder einen Herzinfarkt zu erleiden.

Abgesehen von den gesundheitlichen Folgen durch Lärm kann dauerhafte Lärmeinwirkung auch zu Lern- und Konzentrationsstörungen führen und die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. Dies zieht nicht selten negative Folgen in der Berufsausübung und in der sozialen Interaktion/Kommunikation nach sich.

Gehörschutz vom Hörgeräteakustiker

Unsere qualifizierten Hörakustiker bei Rhein-Neckar-Akustik beraten Sie gern und finden gemeinsam mit Ihnen den perfekten Gehörschutz für Ihre Anforderungen. Sei es als Gehörschutz für die Arbeit oder als individuelle Hörschutzlösung für Freizeit, Hobby und Alltag.

Vereinbaren Sie gern jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin zum Thema Gehörschutz und tun Sie Ihren Ohren etwas Gutes:

Welche Alltagsgeräusche schaden dem Gehör?

Wann wird aus Lautstärke Lärm? „Der Gesetzgeber“ hat’s definiert, zumindest für den beruflichen Lärmschutz. Wird an einem Arbeitsplatz im unmittelbaren Umfeld eine Lautstärke von 85 dB oder höher gemessen, gilt dieser Arbeitsplatz als Lärmarbeitsplatz. Das Tragen von professionellem Gehörschutz ist dann dort gesetzlich vorgeschrieben (Gesundheitsschutz). Somit gilt der Wert von 85 dB als Richtwert, als imaginäre Grenze zum Lärmbereich, die bei dauerhaftem Überschreiten eine Gehörschädigung zur Folge haben kann.

Für den Alltag ist von gesetzlicher Seite keine Grenzlinie definiert, zumal es von sehr vielen Faktoren abhängen mag, wann aus einem „Laut“ ein „zu laut“ wird. Zur Orientierung hier ein paar Einschätzungen aus der alltäglichen Umwelt:

Laustärke der Geräte und Alltagsgeräusche

10 dB: Atmung, Mücke, Windrauschen ...
20 dB: Uhrenticken, Schritte, Laubrascheln ...
30 dB: Flüstern, Computerlüfter, Regen ...
40 dB: Kühlschrankbrummen und ähnliche Geräusche ...
50 dB: Unterhaltung zweier Menschen im Gespräch ...
60 dB: Normaler Straßenverkehr, Umweltgeräusche ...
70 dB: Zweitakter wie Rasenmäher oder Mofa ...
80 dB: Auto, Motorrad, Züge, Gewitterdonner ...
90 dB: Hauptverkehrsstraßenlärm, Autobahn ...
100 dB: Disco, Konzert, Kettensäge in Aktion ...
120 dB: Wasserfall, Flugzeuge, Güterzüge ...
160 dB: Silvesterböller, Kanonen, Pistolenschüsse, etc. ...

Die angegebenen Werte sind Circa-Werte.

Unterschied zwischen Ohrschutz und Gehörschutz vom Hörakustiker

Hörschutz, Ohrschutz, Gehörschutz – alles dasselbe? Nicht ganz. Zumindest gibt es deutliche Unterschiede zwischen Ohrstöpsel, Hörschutz und Otoplastik. Die üblichen Möglichkeiten, das Gehör vor gesundheitsschädlichem Lärm zu schützen, sind:

  • simple Ohrstöpsel (Hörschutz)
  • einfacher Gehörschutz mit Bügel
  • beruflicher Kapselgehörschutz (Form wie Kopfhörer) und
  • otoplastischer Gehörschutz vom Profi

Otoplastischer Gehörschutz ist immer ein individuell angepasster Gehörschutz vom Hörakustiker und bietet durch seine anatomisch abgestimmte Passform sicheren Halt und optimalen Tragekomfort für viele Jahre, auch bei stundenlanger Nutzung.

Welche Vorteile hat Gehörschutz vom Hörakustiker?

Otoplastiken sind Gehörschutzlösungen aus Meisterhand, sie werden von speziell qualifizierten Hörakustikern maßgefertigt. Hörakustiker führen nicht nur Hörgeräte für jeden Bedarf, sie sind auch mit Gehörschutz sehr vertraut. Das Gehör ist ihr Metier.

Vorteile Gehörschutz vom Hörakustiker

  • Otoplastischer Gehörschutz ist immer ein individuell nach Maß gefertigter Gehörschutz vom Hörakustiker.
  • Die anatomische Passform sorgt für einen sehr hohen Tragekomfort, ohne zu drücken oder aus dem Ohr zu rutschen.
  • Otoplastiken sind aus gesundheitsverträglichem Kunststoff, hygienisch einwandfrei und leicht zu reinigen.
  • Mit Akustikfiltern lassen sich die Frequenzbereiche individuell einstellen, z.B. um die Konzentrationsfähigkeit zu fördern und die Kommunikation mit anderen zu unterstützen.
  • Otoplastischer Gehörschutz schirmt den Menschen vor extremen Lärmpegeln ab und schützt das Gehör vor irreparablen Schäden.

Hinzu kommen die technischen Möglichkeiten einer Otoplastik, die Dämmleistung perfekt auf individuelle Wünsche und Anforderungen abzustimmen – oder gar ein situatives Variieren zu ermöglichen, mit Hilfe spezieller Akustikfilter, die sich bei Bedarf auswechseln und durch einen anderen Wechselfilter mit höherer oder geringerer Schalldämmleistung ersetzen lassen.

Wie wird Gehörschutz nach Maß angefertigt?

Neben der Auswahl an industriell vorproduzierten Gehörschutzlösungen haben Sie immer auch die Wahl, sich einen individuellen Gehörschutz maßfertigen zu lassen: die Otoplastik von Ihrem Hörakustiker.

Wie wird ein individueller Gehörschutz hergestellt? Zum Anfertigen eines otoplastischen Gehörschutzes – also einer Otoplastik – nehmen wir zuerst einen plastischen Abdruck vom Ohr, so dass die fertige Otoplastik später die innere Ohrmuschel und den äußeren Gehörgang perfekt ausfüllt und somit sicheren Halt im Ohr findet.

Als Arbeitsgrundlage dient uns das so genannte Otoplastik-Negativ, eine Negativform des Ohrs. Die Anfertigung einer Otoplastik ist zwar aufwändiger und daher auch zeit- und kostenintensiver als herkömmlicher Gehörschutz. Dennoch relativiert sich der Preis angesichts des deutlich höheren Tragekomforts, der höheren Passgenauigkeit und der langen Haltbarkeit.

Gehörschutz vom Hörgeräteakustiker

Unsere qualifizierten Hörakustiker bei Rhein-Neckar-Akustik beraten Sie gern und finden gemeinsam mit Ihnen den perfekten Gehörschutz für Ihre Anforderungen. Sei es als Gehörschutz für die Arbeit oder als individuelle Hörschutzlösung für Freizeit, Hobby und Alltag.

Vereinbaren Sie gern jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin zum Thema Gehörschutz und tun Sie Ihren Ohren etwas Gutes:

Welche Arten von Gehörschutz gibt es?

Ohrstöpsel (Hörschutzstöpsel)

Ohrenstöpsel sind gemeinhin die kleinste und billigste Art von Gehörschutz, gerademal erdnussgroß. Ohrenstöpsel werden in der Regel aus elastischem Schaumstoff gefertigt, aber es sind auch Varianten aus Silikon-Lamellen erhältlich, ebenso in (älteren) Kombinationen von wachsartiger Knetmasse und Wattefasern bzw. wachsgetränkter Wolle. Die Anwendung von Schaumstoff-Ohrstöpseln ist denkbar einfach: Sie werden zwischen Daumen und Zeigefinger zusammengedrückt und in den äußeren Gehörgang gesteckt, wo sie sich nach dem Loslassen wieder entfalten und schließlich von innen gegen den Gehörgang pressen.

Genau hierin liegt eine Problematik von Ohrstöpseln, denn bisweilen wird der produktspezifische Anpressdruck innerhalb des Gehörgangs persönlich als zu stark empfunden und verursacht ein unangenehmes Tragegefühl, insbesondere wenn die Ohrstöpsel über längere Zeit getragen werden. Die Schalldämmleistung von Schaumstoff-Ohrstöpseln beträgt je nach Produkt und Frequenzgang ca. 12 bis 36 dB.

Gehörschutz mit Bügel (Gehörschutzbügel)

Bei dieser Art von Gehörschutz werden die Ohrenstöpsel links und rechts durch einen Bügel miteinander verbunden, der zugleich einen leichten Anpressdruck ausübt und somit dafür sorgt, dass die Ohrstöpsel nicht aus dem Ohr herausfallen können. Der Bügel befindet sich dabei unter dem Kinn und kann bei Bedarf durch ein Nackenband ergänzt werden.

Die Ohrstöpsel von dieser Art Gehörschutz sind in der Regel aus Schaumstoff produziert und lassen sich meistens auswechseln. Die Schalldämmleistung von Schaumstoffstöpseln beträgt je nach tiefer, mittlerer oder hoher Frequenz ca. 17 bis 27 dB.

Kapselgehörschutz (beruflicher Gehörschutz)

Der Kapselgehörschutz hat optisch große Ähnlichkeit mit geschlossenen Stereo-Kopfhörern aus dem High-Fidelity-Bereich. Die zwei großen Kapseln, die jeweils ein Ohr komplett umschließen und gegen Lärm von außen abschirmen, sind zugleich das prägende Merkmal des Kapselgehörschutzes. Die Kapseln sind aus dickem, hoch schalldämmendem Kunststoff gefertigt, so dass sehr viel weniger Schallwellen und Schalldruck auf die Ohren gelangen kann.

Aufgrund der robusten Form und seiner hohen Lärmschutzeigenschaften kommt Kapselgehörschutz überwiegend in der produzierenden Industrie sowie im Handwerk und auf der Baustelle zum Einsatz. Die Schalldämmleistung der Gehörschutzkapseln beträgt je nach Produktspezifikation und Schallfrequenz ca. 25 bis 39 dB.

Individueller Gehörschutz: die Otoplastik

Die Frage, wann aus Geräuschen Lärm entsteht, wird vermutlich jeder Mensch nach individuellen Maßstäben bewerten und beantworten. Daher werden unterschiedliche Arten von Gehörschutz in der Hörakustikbranche angeboten, und deshalb gibt es letztlich für jeden Menschen eine individuelle Optimallösung, sei es als beruflicher Gehörschutz oder für den privaten Gebrauch.

Wenn Sie auch die Passform betreffend nach einer Optimallösung streben, fahren Sie mit individuell angefertigtem Gehörschutz am besten – mit der Otoplastik.

Welche Vorteile hat eine Otoplastik?

Jede Otoplastik wird eigens für den Gehörschutzträger geformt und hörakustisch angepasst, daher vereint dieser individuell geformte Gehörschutz viele wichtige Vorteile in einer Lösung:

  • individuelle anatomische Größe und Passform
  • optimaler Sitz im Ohr, die Otoplastik verrutscht nicht
  • sicherer Halt im Ohr, auch bei Bewegungen
  • komfortables Tragegefühl, drückt nicht
  • individuelle Frequenzdurchlässigkeit (hohe/tiefe Töne)
  • individuelle Farbgebung möglich
  • auch als unsichtbarer Gehörschutz (durchsichtig)
  • lange Haltbarkeit dank hochwertiger Materialien

WICHTIG: Der Einsatz von Wechselfiltern erlaubt zudem eine Anpassung an unterschiedliche akustische Anforderungen. So lässt sich z.B. je nach Situation und Stör- oder Umgebungsgeräuschen zwischen einer stärkeren, schwächeren oder einer linearen Schalldämpfung wählen.

Welche Gehörschutz-Formen gibt es?

Ohrstöpsel gibt es in Form einer Fingerkuppe oder auch für den Gehörgang vorgeformt sowie als Ohrenstöpsel in Lamellen-Variante. Während ein Ohrstöpsel aus Schaumstoff letztlich die anatomische Form des Gehörganges annehmen soll, trifft dies auf Ohrstöpsel in Lamellenform nur in begrenztem Maße zu.

Lamellen-Ohrstöpsel aus Silikon sind weniger formbar, als Ohrstöpsel aus Schaumstoff. Hat man jedoch die richtige Bauform und Größe für sich entdeckt, erzielen sie akzeptable Dämmwerte. Lamellen-Ohrstöpsel haben häufig einen durchlässigen Schaft in der Mitte, der überschüssige Körperwärme des Kopfes abzuleiten vermag. Auch deshalb sind Lamellen-Ohrstöpsel gern genutzte Hörschutz-Lösungen zum Schlafen, auf Reisen wie im Schlafzimmer daheim.

Gehörschutzbügel glänzen eher durch ihre Farbvielfalt, denn durch Formenreichtum. Allenfalls unterscheiden sie sich durch kleinere ergonomische Details, die auf eine bequemere Handhabung abzielen. Was die Formen der dazugehörigen Ohrstöpsel betrifft, gelten die oben genannten Anhaltspunkte.

Kapselgehörschutz ist in diversen Bauformen und Größen erhältlich. Zudem sind viele Modelle mit beweglichen Kapseln ausgestattet, so dass sich der Kapselgehörschutz insgesamt jeder Kopfform gut anpassen kann.

Otoplastischer Gehörschutz vom Profi ist in der Form immer identisch mit der anatomischen Form des Außenohrs, denn er wird eigens an die individuelle Anatomie angepasst. Otoplastischer Gehörschutz passt also wie der berühmte Deckel auf den Topf. Dank der individuell-anatomischen Formgebung findet eine Otoplastik sicheren Halt in der Ohrmuschel und ist von daher optimal in der Lage, das Gehör zuverlässig – und komfortabel – vor Gehörschäden abzuschirmen.

Das Besondere ist: Otoplastischer Gehörschutz wird nicht nur in der Form perfekt auf die Ohren abgestimmt, sondern auch in der Durchlässigkeit von Tönen.

Welche Gehörschutz-Materialien gibt es?

Die Vielfalt der gebräuchlichen Gehörschutz-Materialien entspricht den unterschiedlichen Anwendungszwecken der Gehörschutzarten. Das Spektrum der verwendeten Materialien reicht von Acryl bis Wachs. Die Frage, welche Materialien die meisten oder größten Vorteile aufbieten, lässt sich nur im Zusammenhang mit der gewählten Art von Gehörschutz beantworten. Hier finden Sie einige Vorzüge der häufigsten Gehörschutzmaterialien:

Gehörschutz aus Acryl:
+ harter Kunststoff + leicht zu reinigen + nahezu unbegrenzte Haltbarkeit

Gehörschutz aus Fotoplast:
+ sehr hochwertiger Kunststoff + hohe UV-Licht-Beständigkeit

Gehörschutz aus Schaumstoff:
+ sehr weiches Polyurethan + sehr leicht + anschmiegsam

Gehörschutz aus Silikon:
+ weicher Kunststoff + gut zu tragen + geringes Eigengewicht

Gehörschutz aus Wachs:
+ flexibel formbar + natürlich + hygienisch bei Einmalnutzung

Gehörschutz für Musiker & Musikliebhaber

Wer oft und gerne laut Musik hört, für den ist ein individueller Gehörschutz mehr als eine sinnvolle Investition in die Gehör-Gesundheit.

Wir realisieren den perfekten Gehörschutz für Konzertbesucher, Musiker und Musikliebhaber. Ein spezieller Membran-Filter erzeugt eine gleichmäßige Dämpfung der gegebenen Akustik, sodass der authentische Klang der Musik gewahrt bleibt und Sie nach wie vor Ton für Ton genießen können – ohne einen Gehörschaden zu riskieren.

Das Vergnügen bleibt – der Lärm geht sang- und klanglos unter!

Wie können Berufsmusiker ihr Gehör schützen?

Berufsmusiker sind ganz besonders auf ein zerrfreies Klangbild angewiesen. Gleichzeitig sind sie existenziell davon abhängig, ein Leben lang sehr gut zu hören – frei von jedweder Hörbeeinträchtigung und frei von drohendem Hörverlust.

Otoplastische Gehörschutz-Lösungen vom Hörakustiker vereinen beides: ein gesundes Maß an Lautstärke und ein lineares, authentisches Klangbild. Ohne Verzerrung in tiefen oder hohen Tonlagen.

Schützt ohne Nachteile: Unsichtbarer Gehörschutz

Für Berufsmusiker ist eine maßgefertigte Otoplastik der einzig wahre Gehörschutz. Nicht nur, weil er optimal die Ohrmuschel und den Gehörgang auskleidet, sondern auch, weil er sich optisch nahezu unsichtbar gestalten lässt. Wir beraten Sie gern.

Ich möchte jetzt einen Termin zur Gehörschutz-Beratung vereinbaren

Hörgeräte Bad Rappenau
Weinbrennerstraße 1
74906 Bad Rappenau
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
ab Dezember 2021
Rhein Neckar Akustik Bretten
Pforzheimer Straße 1
75015 Bretten
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Eppingen
Brettener-Straße 15
75031 Eppingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Heidelberg
Brückenstraße 3
69120 Heidelberg
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräteakustiker Leimen
Rathausstraße 17
69181 Leimen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Oberderdingen
Flehinger Straße 22
75038 Oberderdingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Sinsheim
Hauptstraße 102
74889 Sinsheim
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Wiesloch
Hauptstraße 127
69168 Wiesloch
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Gehörschutz für Baden & Schwimmen

Badenixen, Wassersportler und Hobbyschwimmer kennen es zur Genüge: Wer viel im Wasser ist, hat öfter mal Wasser im Ohr, genauer gesagt: im Gehörgang. Das ist nicht nur unangenehm und lässt die Ohren schlechter hören, es kann leider auch eine Ohrentzündung verursachen.

Wie man das Gehör vor eindringendem Wasser schützt

Individuell, d.h. maßgefertigte Otoplastiken sind der ideale Gehörsschutz für Schwimmer. Sie verschließen die Ohren schon an der Ohrmuschel und schützen das Gehör vor eindringendem Wasser. Übrigens auch in beim Duschen.

Besonders festsitzender Gehörschutz

Anders als herkömmliche Ohrstöpsel, wie z.B. Lamellen-Ohrstöpsel, schützen maßgefertigte Otoplastiken beim Baden und Schwimmen nachhaltig und effektiv, weil sie auch beim Herumtollen im Waser nicht herausfallen und somit auch nicht verloren gehen.

Ich möchte jetzt einen Termin zur Gehörschutz-Beratung vereinbaren

Hörgeräte Bad Rappenau
Weinbrennerstraße 1
74906 Bad Rappenau
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
ab Dezember 2021
Rhein Neckar Akustik Bretten
Pforzheimer Straße 1
75015 Bretten
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Eppingen
Brettener-Straße 15
75031 Eppingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Heidelberg
Brückenstraße 3
69120 Heidelberg
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräteakustiker Leimen
Rathausstraße 17
69181 Leimen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Oberderdingen
Flehinger Straße 22
75038 Oberderdingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Sinsheim
Hauptstraße 102
74889 Sinsheim
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Wiesloch
Hauptstraße 127
69168 Wiesloch
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Gehörschutz für Motorrad & Motorsport

Verkehrslärm und insbesondere Motorengeräusche zählen zu den häufigsten Gründen für Hörverlust durch Gehörschaden. Speziell für Biker und Motorsport-Fans empfiehlt sich daher das Tragen individueller Gehörschutz-Otoplastiken.

Gehörschutz für Motorradfahrer

Maßgefertigte Racing-Otoplastiken sind speziell für Rennsportler bzw. Helmträger konzipiert und daher insbesondere bei Motorradfahrern ein äußerst beliebter Gehörschutz. Motorrad fahren und genießen ist im Grunde ohne Gehörschutz oder mit einem simplen Motorrad-Ohrstöpsel nicht möglich. Warum? Racing-Otoplastiken sind Gehörschutz für Motorradfahrer in Maßanfertigung. Das heißt, ein angepasster Gehörschutz passt sich komplett in den Gehörgang und die Ohrmuschel ein. Solch eine Maßanfertigung drückt auch nicht unterm Helm, zumal eine Motorrad-Gehörschutz Otoplastik aus weichem Silikon gefertigt wird.

Ohrschutz vor Motorlärm und Windgeräuschen

Gehörschutz und Motorsport? Otoplastik und Motorlärm? Beides passt gut zusammen, denn auch hier greifen die vielen Vorzüge der otoplastischen Gehörschutzanfertigung vom Hörakustiker wie ein fein justiertes Zahnradgetriebe effektiv ineinander. So bietet otoplastischer Gehörschutz wirkungsvollen Hör- und Ohrschutz vor Motoren und Windgeräuschen.

Das Geheimnis von Motorrad spezifischen Gehörschutz-Maßanfertigungen sind die klangtypischen Eigenschaften durch die individuell einstellbaren Akustikfilter. Diese in den otoplastischen Gehörschutz integrierten Akustikfilter dämpfen den eigenen und fremden Motorenlärm wirkungsvoll auf ein erträgliches Lautstärkemaß herunter.

D.h., während beim Motorradfahren ohne Gehörschutz schnell mal Lärmpegel von mehr als 90 dB auf das Gehör einwirken, filtern Racing-Otoplastiken alle lauten und gehörschädlichen Motoren- und Störgeräusche heraus und schützen so die Hörgesundheit. ABER: Sicherheitskritische Geräusche im Straßenverkehr bleiben auch mit angepassten Motorrad-Otoplastiken in den Ohren weiterhin gut hörbar.

Ich möchte jetzt einen Termin zur Gehörschutz-Beratung vereinbaren

Hörgeräte Bad Rappenau
Weinbrennerstraße 1
74906 Bad Rappenau
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
ab Dezember 2021
Rhein Neckar Akustik Bretten
Pforzheimer Straße 1
75015 Bretten
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Eppingen
Brettener-Straße 15
75031 Eppingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Heidelberg
Brückenstraße 3
69120 Heidelberg
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräteakustiker Leimen
Rathausstraße 17
69181 Leimen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Oberderdingen
Flehinger Straße 22
75038 Oberderdingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Sinsheim
Hauptstraße 102
74889 Sinsheim
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Wiesloch
Hauptstraße 127
69168 Wiesloch
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Gehörschutz für Jäger & Sportschützen

Explosions- und Knallgeräusche, wie sie durch das Abfeuern von Schusswaffen entstehen, sind immer noch sehr häufig die Ursache eines Gehörschadens. Maßgefertigter Gehörschutz schützt die Ohren beim Umgang mit Gewehren und Pistolen sicher und effektiv.

Das Gehör gegen Schusswaffen schützen

Möglichkeiten, das Gehör gegen Schusswaffen zu schützen, gibt es viele. Sportschützen oder Polizisten z.B. verwenden in ihren Trainingseinheiten häufig Kapselgehörschutz. Dennoch ist kein Gehörschutz so zuverlässig und individuell anatomisch anpassbar wie die maßgefertigte Otoplastik vom Hörakustiker.

Spezieller Gehörschutz für Jäger

Durch den Einsatz von Akustikfiltern ist eine Otoplastik als Gehörschutz für Jäger so attraktiv. Der Fox-Ear-Gehörschutz z.B. erlaubt es einerseits, zu hören wie ein junger Fuchs und somit auch in der Deckung möglichst viele Umgebungsgeräusche wahrzunehmen. Schussgeräusche dagegen werden mit Hilfe integrierter Elektronikbausteine blitzschnell auf moderate Lautstärke gedämmt.

Fazit? Die Gehörschutz Jagd findet in der individuellen Otoplastik den bestmöglichen Fang: aktiver Gehörschutz für Jäger – angefertigt nach Maß.

Ich möchte jetzt einen Termin zur Gehörschutz-Beratung vereinbaren

Hörgeräte Bad Rappenau
Weinbrennerstraße 1
74906 Bad Rappenau
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
ab Dezember 2021
Rhein Neckar Akustik Bretten
Pforzheimer Straße 1
75015 Bretten
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Eppingen
Brettener-Straße 15
75031 Eppingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Heidelberg
Brückenstraße 3
69120 Heidelberg
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräteakustiker Leimen
Rathausstraße 17
69181 Leimen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Oberderdingen
Flehinger Straße 22
75038 Oberderdingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Sinsheim
Hauptstraße 102
74889 Sinsheim
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Wiesloch
Hauptstraße 127
69168 Wiesloch
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Hörschutz für Schlaf & Ruhepause

Wer sich die Zeit auf Reisen durch schnelles Einschlafen verkürzen möchte, hat sicher schon diverse Ohrstöpsel ausprobiert. Vermutlich nicht selten mit Verdruss, denn wer kennt nicht die Probleme mit Ohrstöpseln, wenn die kleinen Dinger an den Gehörgängen drücken oder sich verselbständigen und allmählich aus dem Gehörgang „herauswandern“.

Ohrstöpsel gegen Schnarchen

Eine individuelle Otoplastik ist exzellenter Hörschutz zum Schlafen und für erholsame Ruhepausen zwischendurch. Die Otoplastik besteht aus sehr weichem Silikon, dämpft aber sehr zuverlässig störende Schnarchgeräusche und sorgt für angenehme Nachtruhe bzw. ungestörten Schlaf. Daheim wie auf Reisen. Da kann an Geschnarche kommen, was wolle.

Schlafen mit Gehörschutz

Ihre Ohrstöpsel fallen heraus? Probleme mit Ohrstöpseln müssen nicht sein, schon gar nicht beim Schlafen. Vor allem für den Schlaf in der Nacht ist ein otoplastischer, maßgefertigter Gehörschutz das Nonplusultra. Weil er spürbar komfortabler zu tragen ist, und weil er so perfekt die persönliche Ohrmuschel ausformt, dass er sicher sitzt und sitzen bleibt. Das gilt auch für die besonders Nachtaktiven unter den Schläfern.

Ich möchte jetzt einen Termin zur Gehörschutz-Beratung vereinbaren

Hörgeräte Bad Rappenau
Weinbrennerstraße 1
74906 Bad Rappenau
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
ab Dezember 2021
Rhein Neckar Akustik Bretten
Pforzheimer Straße 1
75015 Bretten
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Eppingen
Brettener-Straße 15
75031 Eppingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Heidelberg
Brückenstraße 3
69120 Heidelberg
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräteakustiker Leimen
Rathausstraße 17
69181 Leimen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Oberderdingen
Flehinger Straße 22
75038 Oberderdingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Sinsheim
Hauptstraße 102
74889 Sinsheim
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Wiesloch
Hauptstraße 127
69168 Wiesloch
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Gehörschutz für die Arbeit & Baustelle

Professioneller Gehörschutz gehört zur unverzichtbaren Ausrüstung an vielen Arbeitsplätzen, nicht nur in der Industrie. Bereits ab einer dauerhaften Lärmbelästigung in Höhe von 85 dB oder mehr ist das Tragen von Gehörschutz für Arbeitende erste Pflicht – der Hörgesundheit zuliebe.

Gehörschutz am Lärmarbeitsplatz

An lauten, so genannten Lärmarbeitsplätzen kann ein Kapselgehörschutz eine gute Wahl sein, vermag er den Arbeitslärm doch um bis zu 30 dB abzumildern. Im Sommer allerdings, kann es unter den großen Gehörschutzkapseln schon recht schnell recht warm werden. Wer schnell ins Schwitzen kommt, ist mit einem individuell gefertigten Otoplastik-Gehörschutz besser beraten. Otoplastischer Gehörschutz deckt lediglich den Gehörgang und die innere Ohrmuschel ab, sorgt dabei aber zuverlässig für den nötigen Lärmschutz.

In Ruhe arbeiten im Großraumbüro

Wer an die gesprächige Betriebsamkeit in einem Call Center denkt, bekommt eine leise Ahnung davon wie es ist, im Großraumbüro konzentriert arbeiten zu wollen. Otoplastischer Gehörschutz kann hier das gesamte Spektrum seiner Stärken und Vorteile ausspielen. Nebengeräusche werden ausgefiltert, direkte Kommunikation bleibt weiterhin problemlos möglich.

Darüber hinaus bietet otoplastischer Gehörschutz einen besonderen Komfort, den die wenigsten von einem Gehörschutz erwarten würden: Dank spezieller integrierter Akustikfilter sorgen sie für dauerhafte Belüftung des Gehörgangs und schaffen somit ein dauerhaft angenehmes Tragegefühl.

Kurzum: Dank seines hohen Tragekomforts, der langen Haltbarkeit und hervorragenden Schalldämmwerten ist unser otoplastischer Gehörschutz für die Arbeit besonders beliebt.

Gibt es eine Pflicht für Gehörschutz auf der Arbeit?

Ein Gehörschutz für die Arbeit ist immer dann Pflicht, wenn der Lärm am Arbeitsplatz aufgrund seiner Dauer oder aufgrund der Lärmpegel das Gehör zu schädigen droht. Aus diesem Grund sind per Gesetz akustische Richtwerte definiert worden, bei deren Überschreiten ein Gehörschutz als Persönliche Schutz-Ausrüstung (PSA) für die Arbeit Pflicht ist.

Diese Pflicht zum Gehörschutz für die Arbeit soll den Beschäftigten generell helfen, ihr Gehör vor gesundheitsschädigendem Lärm zu schützen – nicht nur in der Schwerindustrie und verarbeitenden Industriesektoren, sondern in allen Unternehmen, in denen das Tragen von Gehörschutz einen wesentlichen Beitrag zum Lärmschutz bzw. Arbeitsschutz darstellt.

Insofern gilt in vielen Branchen für Unternehmen die Pflicht, Arbeitnehmer mit dem Betriebslärm entsprechenden Gehörschutz (PSA) auszustatten. Der Arbeitgeber muss also seinen Arbeitnehmern den passenden Gehörschutz bereitstellen.

Bereitstellung von Gehörschutz durch den Arbeitgeber

In vielen Berufsfeldern sind die betrieblichen Lärmpegel so hoch, dass die Mitarbeiter gesetzlich zum Tragen von Gehörschutz verpflichtet sind. Dann müssen Arbeitgeber Gehörschutz bereitstellen. Diese Pflicht zur Bereitstellung von Gehörschutz – und zum Tragen von Gehörschutz! – gilt z.B. ab einem Tages-Lärmexpositionspegel in Höhe von 85 dB (A) oder höher sowie bei gemessenem Spitzenschalldruck in Höhe von 137 dB (C) oder höher. Beschäftigt der Betrieb Arbeitnehmer mit vorliegender Hörschädigung des Innenohrs, so ist für diesen Arbeitnehmer bereits ab Tages-Lärmexpositionspegel in Höhe von 80 dB (A) das Tragen von Gehörschutz vorgeschrieben.

WICHTIG: Im Sinne eines konsequenten Gehörschutzes muss ein Arbeitgeber nicht nur den passenden Gehörschutz bereitstellen, sobald die oben genannten Werte erreicht sind. Er muss auch eine Betriebsanweisung für den betreffenden Gehörschutz erstellen und hat zudem dafür Sorge zu tragen, dass der Gehörschutz (Kapselgehörschutz, otoplastischer Gehörschutz) von seiner Belegschaft korrekt und ohne Ausnahme bei der Arbeit getragen wird.

Wer muss beruflichen Gehörschutz bezahlen?

Gehörschutz als persönliche Schutz-Ausrüstung (PSA) muss durch den Arbeitgeber kostenfrei für seine Beschäftigten zur Verfügung gestellt werden. Unter bestimmten Umständen beteiligen sich Berufsgenossenschaften (oder Unfallversicherungsträger) an den Gehörschutzkosten. Insbesondere dann, wenn das Gehör der Beschäftigten beschädigt zu werden droht oder wenn akute Gefahr für Berufskrankheiten besteht.

Damit stellt sich die Frage: In welchen Berufen muss man Gehörschutz tragen?

Welche Berufsgruppen sind gefährdet?

Welche Berufe sind sehr laut? Welche Berufe sind sogar lärmintensiv und erfordern möglichst individuellen Gehörschutz? Die folgende Tabelle sortiert einige besonders Gehör gefährdende Berufsgruppen anhand ihrer durchschnittlichen Lärmpegel:

160 dB: Panzerführer, Feuerwerker
140 dB: Flughafenpersonal (Rollfeld)
120 dB: Baustellenarbeiter, Straßenbauer, Baggerführer
110 dB: Discjockey, Barkeeper & Servicekräfte, Zimmermann, Möbeltischler
100 dB: Maschinenführer, Fabrikarbeiter, Forstarbeiter, Gleisbauarbeiter
90 dB: Lkw-Fahrer, Rock- und Orchestermusiker, Zahnärzte
80 dB: Bahnhofspersonal, Erzieher, Lehrkräfte

Ich möchte jetzt einen Termin zur Gehörschutz-Beratung vereinbaren

Hörgeräte Bad Rappenau
Weinbrennerstraße 1
74906 Bad Rappenau
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
ab Dezember 2021
Rhein Neckar Akustik Bretten
Pforzheimer Straße 1
75015 Bretten
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Eppingen
Brettener-Straße 15
75031 Eppingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Heidelberg
Brückenstraße 3
69120 Heidelberg
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräteakustiker Leimen
Rathausstraße 17
69181 Leimen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Oberderdingen
Flehinger Straße 22
75038 Oberderdingen
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Mittwochnachmittag geschlossen
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Sinsheim
Hauptstraße 102
74889 Sinsheim
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Hörgeräte Hörtest Hörgeräteakustiker Wiesloch
Hauptstraße 127
69168 Wiesloch
Öffnungszeiten (Montag-Freitag)
09.00 – 13.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr

Gehörschutz vom Hörgeräteakustiker

Unsere qualifizierten Hörakustiker bei Rhein-Neckar-Akustik beraten Sie gern und finden gemeinsam mit Ihnen den perfekten Gehörschutz für Ihre Anforderungen. Sei es als Gehörschutz für die Arbeit oder als individuelle Hörschutzlösung für Freizeit, Hobby und Alltag.

Vereinbaren Sie gern jetzt Ihren persönlichen Beratungstermin zum Thema Gehörschutz und tun Sie Ihren Ohren etwas Gutes:

© 2021 Rhein-Neckar-Akustik ImpressumDatenschutzLogin
made by zeitlosdesign