Wer rettet mein Hörgerät in der Schublade?

Wir machen ungenutzte Hörgeräte wieder flott

Zählen Sie zu den Besitzern von Hörgeräten, die mit den akustischen Einstellungen oder mit dem Tragen der Geräte nicht zurechtkommen und dessen Hörgeräte daher irgendwo in einer Schublade verstauben? Hier lesen Sie, warum es vielen Menschen so ergeht wie Ihnen, und wie wir Ihr „Problem“ mit dem Hörgerät gemeinsam ändern können.

Viele „vergessene“ Hörgeräte

Mit dem ersten Hörgerät ist es wie mit der ersten Brille: Es braucht anfangs etwas Zeit und Geduld, um sich an die neue Hilfe zu gewöhnen. Das gelingt nicht immer. Unter Hörakustikern gehen wir davon aus, dass viele Hörgeräte über kurz oder lang in irgendeiner Schublade landen. Zunächst kurz abgelegt, beiseite geräumt und schließlich vergessen. Das Hörproblem indes, es bleibt.

Sicher hat Ihr Hörgeräteakustiker Sie am Tage der Hörgeräteversorgung darauf hingewiesen, dass es etwas Eingewöhnungszeit und Mühe braucht, bis Sie sich an das Tragen der Hörgeräte gewöhnt haben. Dazu gehört es zum Beispiel, dass man neue Hörgeräte möglichst den ganzen Tag tragen sollte um sich möglichst schnell daran zu gewöhnen. Zuhause ebenso wie außerhalb, auf der Arbeit ebenso wie unterwegs.

Dennoch erleben ungeübte Hörgeräteträger anfangs viele Eindrücke, die sie mitunter negativ beeinflussen. In der Küche klappert womöglich das Geschirr so laut wie am Polterabend, auf der Straße dröhnen Busse und Lkw, als kämen sie viel zu nahe, und dergleichen mehr. Alltägliche Geräusche erscheinen unerträglich laut. Wenn dann selbst mehrfache Korrekturen und Neueinstellungen beim Hörgeräteakustiker keinen Erfolg einbringen, hat die Geduld schnell ein Ende.

Hörprobleme dulden keinen Aufschub

So ergeht es vielen Menschen, die zum ersten Mal mit einem Hörgerät versorgt werden und sich damit im Alltag und Beruf nicht zurechtfinden. Sie bringen Geduld auf und mühen sich, doch die erhoffte Gewöhnung und Verbesserung stellt sich nicht ein. Endstation: Schublade.

Das ist verständlich, aber keine Lösung. Die individuellen Hörprobleme bestehen ja weiterhin und – schlimmer noch – das Gehör verlernt die problematischen Tonlagen immer mehr. Auch die Probleme im familiären Miteinander, die Hörprobleme und Verständigungsschwierigkeiten im beruflichen und sozialen Umfeld werden wohl kaum von allein aufhören. Daher unsere Bitte: Kommen Sie mit Ihrem „ungeliebten“ Hörgerät zu Rhein Neckar Akustik, wir stellen es exakt auf Ihre Wünsche ein.

Hörgeräteoptimierung für alle, auch wenn Sie Ihre Hörgeräte nicht bei Rhein-Neckar-Akustik erworben haben!

Unsere Hörstudios bei Rhein Neckar Akustik verfügen über modernste Messtechnik und individuelle Abstimmungsverfahren, um jedes, wirklich jedes Hörgerät auf Ihre Bedürfnisse und Hörsituationen einzustellen. Dies betrifft sowohl die technischen Leistungen der Hörakustik als auch den persönlichen Tragekomfort für Sie als Hörgeräteträger.

Vergessen wir eines nicht: Moderne Hörgeräte steigern die Lebensqualität, denn Sie sichern die Fähigkeit zur Verständigung in Familie, Gesellschaft und Beruf. Wenn sie denn getragen werden, die Hörgeräte. Wir stellen Ihre Hörgeräte so ein, dass Sie sehr schnell sehr gut mit ihnen zurechtkommen. Unabhängig davon, in welchem Hörakustikfachgeschäft Sie Ihr Hörgeräte gekauft haben. Auch das Fabrikat der Hörgeräte spielt keine Rolle.

Wir messen Ihr aktuelles Hörvermögen für ein individuelles Hörprofil und stimmen Ihre Hörgeräte technisch exakt daraufhin ab. Denn eines wissen wir bei Rhein Neckar Akustik aus jahrelanger Erfahrung: Spezifische Messtechnik und fachliche Präzisionsarbeit ist das A & O in der Hörgeräteversorgung. Sie entscheidet über das persönliche Hörerlebnis – jeden Tag – und sorgt somit für ein neues Lebensgefühl.

 

zurück zur Übersicht
© 2020 Rhein-Neckar-Akustik ImpressumDatenschutzLogin
Kundenzufriedenheit Hörgeräte garantiert!
sehr gut
4.9/5.0

made by zeitlosdesign