Warum hört mal so viel Gutes über Im-Ohr-Hörgeräte?

1) Warum sind Im-Ohr-Hörgeräte das Nonplusultra?

Viele Menschen betrachten Im-Ohr-Hörgeräte als bestmögliche Lösung wenn ihr natürliches Hörvermögen nachlässt, und das hat zwei wesentliche Gründe. Zum einen helfen sie uns besser zu hören, sind dabei aber nahezu unsichtbar. Zum anderen gelten Im-Ohr-Hörgeräte als ästhetisch perfekt, weil sie sich der Körperform anpassen und nahezu vollständig im Gehörgang verschwinden.

2) Was ist das Besondere an Im-Ohr-Hörgeräten?

Moderne Im-Ohr-Hörgeräte vereinen die gesamte Hightech-Ausstattung – vom hoch sensiblen Mikrofon über Akustiksteuerungsmodule bis hin zum superkleinen Mikrolautsprecher – in einer winzigen Ido-Schale, die nahezu vollständig im Gehörgang des Hörgeräteträgers platziert wird und praktisch unsichtbar ist. Zumal die Farbe der Im-Ohr-Hörgeräte-Schale nahezu identisch auf den persönlichen Hautfarbton des Hörgeräteträgers abgestimmt wird.

3) Warum sind Im-Ohr-Hörgeräte so begehrt?

Im-Ohr-Hörgeräte verbinden Diskretion und Komfort. Man sieht sie nicht auf den ersten Blick, oftmals auch nicht auf den zweiten. Und man spürt sie nicht, auch wenn sie den ganzen Tag über getragen werden. Die moderne Hörakustik bietet eine stattliche Auswahl an unterschiedlichen Basistypen, so dass für jeden Bedarf das richtige Im-Ohr-Hörgerät gefunden werden kann. So gibt es zum Beispiel Modelle, die sehr tief im Gehörgang verborgen platziert werden können, aber auch Im-Ohr-Hörgeräte, die den Gehörgang nicht vollständig verschließen. Hinzu kommt, dass Im-Ohr-Hörgeräte heutzutage ein breites Leistungsspektrum abdecken, dass sie also für die meisten Menschen mit vermindertem Hörvermögen in Frage kommen.

4) Warum sind Im-Ohr-Hörgeräte so selten?

Es hat einen einfachen Grund, weshalb sich so viele Menschen vergeblich Im-Ohr-Hörgeräte wünschen: Im-Ohr-Hörgeräte sind filigrane Maßarbeit. Sie anzufertigen erfordert neben dem fachspezifischen technischen Know-how auch viel Erfahrung und manuelle Geschicklichkeit. Fehlt auch nur eines davon, steigt der Arbeitsaufwand für den Hörgeräteakustiker, der die Im-Ohr-Hörgeräte schließlich individuell modellieren und passgenau anfertigen muss. Er läuft Gefahr, dass ihm Zeit und Kosten aus dem Ruder laufen und dass er möglicherweise auch noch den Kunden verärgert. Viele Hörakustiker gehen daher lieber auf Nummer Sicher und empfehlen Hörgeräte, die hinter dem Ohr getragen werden.

5) Was macht die Fertigung der Im-Ohr-Hörgeräte so kompliziert?

Im-Ohr-Hörgeräte sind winzige Hörakustiksysteme auf engstem Raum. Das Gehäuse eines Im-Ohr-Hörgerätes ist ja kaum größer als eine Erdnuss, wenn überhaupt. Und diese kleine Kapsel muss nicht nur die gesamte Technologie in sich aufnehmen, sie muss ihr Äußeres auch perfekt an die Anatomie, des Hörgeräte-Trägers anpassen. Hierzu nimmt der Hörgeräteakustiker zunächst einen Abdruck vom Ohr und Gehörgang des Kunden. Nach der exakten räumlichen Vermessung des individuellen Gehörgangs übernimmt der Hörgeräteakustiker auch den Vorgang des Modellierens und Anpassens. Jedes Im-Ohr-Hörgerät muss absolut perfekt zum Gehörgang passen, so, als wäre es ein Bestandteil des Körpers. Ein Im-Ohr-Hörgerät darf weder drücken noch zu locker sitzen, sondern muss in jedem Fall komfortabel sein.

6) Woran erkenne ich ein gutes Fachgeschäft für Im-Ohr-Hörgeräte?

Es gibt zwei entscheidende Merkmale, an denen Sie ein gutes Fachgeschäft für perfekt modellierte und hochwertige Im-Ohr-Hörgeräte erkennen. Der erste Grund ist der offensichtlichste, nämlich der, dass das Hörakustikfachgeschäft Im-Ohr-Hörgeräte aktiv anbietet, zum Beispiel mit Werbeanzeigen oder Plakaten im Schaufenster. Der zweite wichtige Aspekt ist die Erfahrung. Was sagen die Kunden über seine Arbeit, über die fachliche Beratung, Expertise, Kundenbetreuung? Aufschlussreiche Antworten auf diese Fragen findet man in der Regel auf der Internetseite des Hörakustikfachgeschäftes, ebenso in der Nachbarschaft und im Bekanntenkreis. Gute Kundenbetreuung spricht sich herum.

7) Wo bekomme ich perfekte Im-Ohr-Hörgeräte

Ehrliche Antwort: Überall dort, wo exzellent ausgebildete und speziell geschulte Hörgeräteakustiker über das notwendige Know-how verfügen – in Theorie & Praxis. Know-how und Erfahrung, die man sich im wahrsten Sinne des Wortes erarbeiten muss. Wir von Rhein Neckar Akustik haben jahrelange Erfahrung in der Herstellung perfekt passender Im-Ohr-Hörgeräte. Perfekt hinsichtlich der anatomischen Passform, aber natürlich auch hinsichtlich des Tragekomforts und der akustischen Leistungsparameter wie Hörfrequenz und Soundqualität. Hunderte unserer Kunden bestätigen uns, dass sie mit unseren Im-Ohr-Hörgeräten wieder wunderbar hören und absolut zufrieden sind.

 

zurück zur Übersicht
© 2020 Rhein-Neckar-Akustik ImpressumDatenschutzLogin
Kundenzufriedenheit Hörgeräte garantiert!
sehr gut
4.9/5.0

made by zeitlosdesign