„Leben wird deutlich leichter“

Sara Seeger (23) aus Dielheim ist begeistert von ihren neuen Hörgeräten, die ihr das Leben in allen Situationen erleichtern und möchte „diesen Luxus nicht mehr missen“.

Frau Seeger, wie kam es dazu, dass Sie jetzt Hörgeräte tragen?
„Ich habe selbst gemerkt, dass ich oft nachfragen muss, und mein Umfeld gerade bei Hintergrundgeräuschen schlecht verstehe. Irgendwann hat mich das so gestört, dass ich zum Ohrenarzt gegangen bin, der mir dann Hörgeräte empfahl.“

Wie wichtig ist Ihnen die Beratung beim Hörgerätekauf?
„Die Beratung war mir sehr wichtig. Ich hatte bis dahin keine Berührungspunkte mit Hörgeräten und wusste gar nicht, was es für verschiedene Modelle und Techniken gibt. Daher war ich sehr dankbar über die kompetente Beratung. Mir wurde gut erklärt, was es für Möglichkeiten gibt, sodass ich eine Entscheidung treffen konnte.“

Warum haben Sie sich für Ihr Hörgeräte-Modell entschieden?
„Das Modell ist für meine Lebenssituation am besten geeignet. Es erkennt automatisch in welcher Geräuschkulisse ich mich befinde und reguliert unwichtige Geräusche runter. Ich hatte ja die Möglichkeit, die Hörgeräte zu testen. Während des Testens habe ich festgestellt, dass ich gerade in Gesellschaft deutlich besser höre, nicht so oft nachfragen muss und mich nicht mehr so sehr auf das Gesagte konzentrieren muss. Diesen Luxus, möchte ich nicht mehr missen.“ 

Was können Sie dank Ihrer Hörgeräte jetzt wieder hören?
„Durch die Hörgeräte kann ich Gesprächen deutlich besser folgen, da ich mich nicht mehr so sehr darauf konzentrieren muss, das Gesagte überhaupt zu verstehen. Auch leise Geräusche höre ich jetzt wieder. Das Telefon bei der Arbeit habe ich zum Beispiel vorher gar nicht klingeln gehört. Und auch in Vorlesungen kann ich den Dozenten jetzt verstehen, obwohl hinter mir jemand spricht.“ 

Wie sehr hat sich Ihr Leben durch die Hörgeräte verändert?
„Mein Leben ist sehr viel entspannter geworden. Ich muss keine Angst mehr haben, mein Gegenüber nicht zu verstehen und oft nachfragen zu müssen. Und meine Familie freut sich, weil ich nicht mehr so laut spreche. Dass man die Hörgeräte über Bluetooth mit dem Handy verbinden kann, ist natürlich ein cooles Extra, das ich im Alltag oft nutze.“ 

Was empfehlen Sie Ihren Mitmenschen im Falle einer Hörveränderung?
„Gehen Sie auf jeden Fall zu einem Akustiker oder einem Ohrenarzt. Hörgeräte zu tragen ist nichts, wo für man sich schämen muss. Meistens sieht man sie nicht einmal. Und das Leben wird deutlich leichter, wenn man wieder alles versteht.“

© 2022 Rhein-Neckar-Akustik ImpressumDatenschutzLoginCookie-Einwilligung ändern
made by zeitlosdesign