„Ich kann mich wieder sehr gut unterhalten und an Gesprächsrunden teilnehmen.“

Uwe Röhl (65) aus Bretten hat sich bei Rhein-Neckar-Akustik gründlich beraten lassen und ist von seinem Hörsystem begeistert. Bereits nach wenigen Minuten kam es auf der Heimfahrt zu den ersten ungewöhnlichen Höreindrücken.

Herr Röhl, wie kamen Sie dazu, sich Hörsysteme anzuschaffen?

„Naja, nach 44 Jahren Ehe möchte ich doch ab und zu auf die Wünsche meiner Frau eingehen (lacht). Meine Frau war halt der Meinung, dass der Fernseher und das Radio zu laut sind. Das war es wohl auch. Und wenn sie die Lautstärke dann heruntergedreht hat, habe ich meistens nichts mehr verstanden. Mir war nicht klar, dass ich auf beiden Ohren schwerhörig war.“

Warum haben Sie sich für dieses Hörsystem entschieden, was hat den Ausschlag gegeben?

„Für mich war wichtig, dass das Hörsystem zu mir passt. Ich muss gar nicht alles technisch Machbare und Menschenmögliche haben, aber ein paar Dinge sind mir schon wichtig. Das Hörsystem, für das ich mich entschieden habe, hat genau die Funktionen und Einstellungen die ich wollte. Es passt perfekt zu mir, und ich komme damit wunderbar zurecht.“

Welchen Stellenwert hat für Sie die Beratung beim Hörsystemkauf?

„Eine gute Beratung durch einen Fachmann ist mir extrem wichtig. Ich hatte ja keine Erfahrung mit der Technik, und nur auf Empfehlungen von Bekannten wollte ich mich nicht verlassen.“

Wie war Ihr erster Eindruck, Ihr erstes Hörgefühl als Sie unser Geschäft mit den neuen Hörsystemen wieder verlassen haben?

„Das war sehr überraschend. Das Besondere war, dass ich auf der Fahrt nach Hause hören konnte, wie der Regen aufs Autodach prasselt, und zwar trotz Motorgeräusch und Musik, weil das Autoradio an war!“

Hatten Sie etwas Vergleichbares schon mal erlebt?

„Nein, solche Erfahrungen gab es zuvor keine, das hier ist mein erstes Hörsystem.“

Was können Sie mit den Hörsystemen jetzt wieder wahrnehmen, wie hat sich Ihr Leben mit Hörsystemen verändert?

„Zu allererst: Ich kann mich wieder sehr gut unterhalten und an Gesprächsrunden teilnehmen. Auch wenn sich mehrere Personen gleichzeitig unterhalten, kann ich die Gespräche gut verfolgen und verstehen. Früher musste ich oft nachfragen, weil ich es einfach akustisch nicht gut oder gar nicht verstanden hatte.“

Was empfehlen Sie Ihren Mitmenschen im Falle einer Hörveränderung?

„Sie sollten frühzeitig direkt zum Hörgeräteakustiker gehen. Da sind sie gleich an der richtigen Adresse.“

© 2022 Rhein-Neckar-Akustik ImpressumDatenschutzLoginCookie-Einwilligung ändern
made by zeitlosdesign