Starten Sie glücklich ins neue Jahr – mit neuen Hörgeräten!

Ein Jahreswechsel veranlasst Jung und Alt immer wieder aufs Neue, das eigene Leben zu reflektieren und über einen sinnvollen Umgang mit der Zeit nachzudenken. Sicherheit und Gesundheit, Erfolg und Glück sind es, wonach wir im Allgemeinen streben. Moderne Hörsysteme können dazu einen wertvollen Beitrag leisten.

Es ist kein Zufall, dass in den Bestseller-Listen des Literaturbetriebs regelmäßig neue Ratgeber für ein gesundes, erfülltes und glückliches Leben zu finden sind; ergänzt um Hörbücher über Entschleunigung und Work-Life-Balance, Achtsamkeit und Nachhaltigkeit. Quintessenz: „Das Glück liegt in den kleinen Dingen“. Wir Hörakustiker können das nur allzu gern bestätigen, wissen wir doch sehr genau, dass moderne Hörsysteme im Laufe der letzten Jahre immer kleiner, immer winziger und nahezu unsichtbar geworden sind. Und wenn es denn stimmt, dass das Glück in den kleinen Dingen liegt, dann ist damit sicher auch das Glücksgefühl gemeint, das sich mit neuen Hörgeräten quasi ganz von selbst einstellt.

Natürlich dauert es ein paar Tage, bis sich die Hörsinne an die neue Hörakustik eines Hörsystems gewöhnt haben, schließlich waren sie etwas aus der Übung gekommenen. Doch gutes Hören und Verstehen ist nun mal unverzichtbar für zwischenmenschliche Interaktion und Verständigung. Wenn wir mittendrin sind im Leben, von Familie und Freunde umgeben und immer wieder miteinander im Gespräch, dann geht es uns Menschen einfach besser, als ohne soziale Kontakte. Dann fühlen wir uns wohl und integriert, mithin akzeptiert. Umso schwieriger ist es nachzuvollziehen, dass es vielen Menschen schwer fällt, etwas gegen ihre Hörprobleme zu unternehmen.

Die Bundesinnung für Hörakustiker geht davon aus, dass etwa 1,7 Millionen Menschen in Deutschland unter Hörproblemen bzw. Schwerhörigkeit leiden, jedoch keine Hörgeräte bzw. Hörsysteme tragen. Zu den Gründen zählen vermutlich Eitelkeit und das Verdrängen der eigenen Hörminderung genauso häufig wie die Unkenntnis, dass es heutzutage hochmoderne Hörsysteme gibt, die kaum mehr zu sehen sind.

Schlechter hören zu können ist in der Regel ein schleichender Vorgang, der von den Betroffenen zunächst oft unbemerkt bleibt. Daher ist es gut und richtig, wenn Partner oder andere Familienangehörige bereits bei dem kleinsten Verdacht auf ein nachlassendes Hörvermögen kritisch nachhaken und das Thema Schwerhörigkeit in vertrauter Runde verständnisvoll ansprechen. Ein individueller Hörtest beim Hörakustiker ist schließlich kostenfrei, tut nicht weh und schafft umgehend Klarheit.

Warum eine frühzeitige Hörversorgung so wichtig ist

Wenn das Gehör an Leistungsfähigkeit verliert, passen sich unsere Hörsinne im Laufe der Zeit daran an. Das Gehirn verlernt allmählich das Erkennen und Verarbeiten bestimmter akustischer Reize, bis diese Fähigkeit schließlich vollständig verloren geht. Wer dagegen frühzeitig zum Hörtest geht und sich rechtzeitig mit einem Hörgerät versorgen lässt, der kann sein Hörvermögen weitestgehend erhalten, da die Hörsinne nun wieder stärker beansprucht werden und erst gar nicht aus der Übung kommen können.

Neue Hörsysteme trägt man idealer Weise den ganzen Tag lang, von früh bis spät. So kann sich das Gehör am schnellsten daran gewöhnen. Richtig wäre es zudem, mit Freunden und Bekannten offen und ehrlich über die eigene Hörversorgung zu sprechen. Warum auch nicht? Schließlich stecken in den winzigen Hörsystemen hoch moderne, faszinierende Technologien und komfortable Hörprofile für die unterschiedlichsten Situationen in Beruf und Alltag. Da ist ein bisschen Stolz durchaus angebracht, und es würde den gesellschaftlichen Bewusstseinswandel, was die Einstellung gegenüber Hörgeräten betrifft, aktiv unterstützen.

© 2021 Rhein-Neckar-Akustik ImpressumDatenschutzLogin
Kundenzufriedenheit Hörgeräte garantiert!
sehr gut
4.9/5.0

made by zeitlosdesign